Samstag, 20. Mai 2017

Spargel Spätzlini Auflauf (vegetarisch)




Spätzle, mit grünem Spargel und würziger Käse-Eier-Sahne gratiniert – das schmeckt Groß und Klein garantiert!  Sogar nicht- Vegetariern, versprochen.  Und dieser Spätzleauflauf ist ruckzuck fertig.




Zutaten für 4 Personen

250 g grüner Spargel
600 g Spätzlini Frischeprodukt ( das sind Mini Spätzle oder man kann auch normal große verwenden), aber bitte Frischepasta verwenden!
3 Eier
Salz, Paprika, Pfeffer
4 Frühlingszwiebeln
1 Bund Petersilie
200 ml Sahne
200 ml Milch
40 g Parmesan
Butter

Zubereitung



Den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden, dann ich ca 4 ck große Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
In ca. 1 EL Butter Zwiebelringe und Spargelstücke ca. 4 Minuten unter Wenden anbraten.



Den Backofen auf 220° vorheizen. Eine große oder 4 kleine ofenfeste Formen mit Butter ausstreichen. Die Spätzle mit Spargel, Zwiebeln und Petersilie mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.



Die Mischung in die Form geben und die Sahne mit Milch und den Eiern vermischen und angießen.


 Den Käse fein reiben und auf der Oberfläche verteilen.



Die Butter in Würfeln daraufsetzen. Das Gratin im Ofen (Mitte) etwa 25 Min. ­backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist.

Hmmm das schmeckt einfach nach Frühling und ist so lecker- leicht.


Montag, 15. Mai 2017

Indisches Linsencurry im Frühlingslook #schmeckdiewelt


Ich stelle euch heute ein sehr einfaches, schnelles und leckeres indisches vegetarisches Currygericht vor für die Liebhaber exotischer Gewürze und angenehmer Schärfe. Den frühlingshaften Touch bekommt es durch den grünen Spargel.

Zutaten für 4 Personen
250 g rote Linsen
1 Bund Frühlingszwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 rote Chilischoten
1 rote Paprikaschote
250 g grüne Spargelspitzen
2 El Ghee (geklärte Butter) oder Butterschmalz
100 ml Kokosmilch

Indische Gewürzmischung ( Fertigprodukt)  oder
1 Tl Garam Masala
1 Tl Kurkuma
1 Tl Kreuzkümmel (gemahlen)
200 g Joghurt
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer



Zubereitung

Die Linsen waschen und in 1/2 Liter Wasser aufkochen, salzen und pfeffern. Zugedeckt nicht zu weich kochen (maximal 10 Minuten).
Lauchzwiebeln abbrausen, putzen und in feine, schräge Ringe schneiden. Knoblauch abziehen und klein würfeln. Die Chilischoten entkernen, abbrausen und in hauchdünne Streifen schneiden. Die Paprika putzen, abbrausen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Spargelspitzen nur waschen und in der Mitte teilen.



Ghee in einem Wok oder einer Wok-Pfanne erhitzen. Lauchzwiebeln, Paprika, Spargelspitzen, Knoblauch und Chili unterrühren, 2 Minuten unter ständigem Wenden braten.



Dann die Kokosmilch und die indische Gewürzmischung dazu geben, kurz anschwitzen und die Linsen samt Flüssigkeit hinzugeben. Alles verrühren und kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Vom Herd nehmen, den Joghurt darüber geben und heiß servieren.  Schmeck die Welt und still dein Fernweh!


Samstag, 13. Mai 2017

Weißer Spargel mit Pinienkernen und Parmesan gratiniert


Zutaten für 4 Personen

2 Kilo Spargel, weiß
5 EL Pinienkerne
2 EL Semmelbrösel
100 g Parmesan, frisch gerieben
3 EL Olivenöl
Salz
rote Pfefferbeeren
etwas Butter

Zubereitung




Den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und über Dampf bissfest garen.
Oder in etwas Wasser mit einer Prise Salz, einer Prise Zucker und einem Stückchen Butter dünsten.

Den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.


Eine große oder vier Kleine längliche Ofenform mit 1 EL Olivenöl auspinseln.
Den (abgetropften) Spargel in die Form legen. Die Semmelbrösel, Pinienkerne und den Parmesan locker über die Spargelstangen (Köpfe freilassen) streuen. Mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Noch besser schmeckt es allerdings, wenn man ein paar Butterflöckchen noch darauf setzt.


10 bis 15 Minuten überbacken, mit rosa Pfefferbeeren bestreuen und servieren.


Donnerstag, 11. Mai 2017

Kakao- Kokos Bällchen mit Himbeeren





Im Rahmen eines Produkttests konnte ich jetzt einen neuen Kakao Puderzucker testen und die Aufgabe bestand darin, ein leckeres Backwerk zu zaubern. Nun das habe ich also probiert und heraus gekommen ist dieses Kuchendessert, welches sich perfekt als Nachtisch eignet. Ich finde die Kombination aus Kakao, Kokos und Himbeeren sehr gelungen und meiner Familie haben sie auch geschmeckt.

Zutaten für 12 Stück:
5 Eier
100 g  Zucker
100 g Mehl
250 g Frischkäse mit Kokosgeschmack
400 g SweetFamily Kakao-Puderzucker
100 ml Apfelsaft
6 EL Kokosflocken
125 g Himbeeren



Zubereitung

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eier 2 Minuten schaumig schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen und 2 Minuten gut unterschlagen. Mehl kurz unterrühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und im heißen Backofen ca. 10 Minuten goldgelb backen.


Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dann in kleine Stücke zupfen. Mit dem Frischkäse, 60 g Kakao-Puderzucker, Apfelsaft und 3 EL Kokosflocken glatt verkneten.


Mit den Händen Kugeln formen und in die Mitte eine frische Himbeere drücken, wieder zur Kugel formen und auf Backpapier setzen.



Die Hälfte des übrigen Kakao-Puderzucker nach Packungsanweisung mit lauwarmem Wasser zu einem Guss verrühren und die Kugeln auf der einen Seite damit überziehen und sofort mit ein paar Kokosflocken bestreuen.


Die Bällchen ca. 5 Stunden trocknen lassen, auf die andere Seite drehen und den Vorgang nach der angegebenen Zeit mit dem restlichen Kakao Puderzucker wiederholen und wieder sofort mit Kokosflocken bestreuen und etwas antrocknen lassen.



Die Kakao-Bällchen nun ganz trocknen lassen.  In Papiermanschetten mit frischen Himbeeren servieren.


Das sind besonders aromatische Leckereien, die sich natürlich auch zum Kaffee gut machen.



Sonntag, 7. Mai 2017

Spargel Kokos Suppe mit Garnelenspieß



Zutaten für 4 Personen
300 g weißer Spargel
3 Lauchzwiebeln
1 rote Chilischote
7 EL Öl
1 TL Currypulver
1 Dose à 400 ml ungesüßte Kokosmilch
1 Packung Frischkäse mit Kokosgeschmack
Salz
Pfeffer
1 Limette
300 g Garnelen
Petersilie




Zubereitung
Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargelschalen und -enden mit gut 1⁄2 Liter Wasser aufkochen. Offen ca. 10 Minuten köcheln.



Inzwischen Spargel in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Chili putzen, längs auf­schneiden, entkernen, waschen und fein hacken. 

Die Spargelschalen in ein feines Sieb abgießen, Fond dabei auffangen. 3 EL Öl in dem Topf erhitzen. Spargel, Lauchzwiebeln und Chili darin andünsten. Mit Curry bestäuben und anschwitzen. Spargelfond und Kokosmilch angießen und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 10 Minuten köcheln. Frischkäse in die Suppe rühren und ca. 5 Mi­nu­ten weiterköcheln.

Inzwischen die Garnelen waschen, trocknen, auf Spieße geben und im restlichen heißen Öl auf beiden Seiten ca. 2 Minuten braten, danach mit Salz und Pfeffer würzen.


Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken (nicht mehr kochen, damit die Suppe sich nicht absetzt). Die Suppe mit Petersilie bestreuen und mit den Garnelenspießen servieren.

Freitag, 5. Mai 2017

Fruchtig. Deftig. Lecker. Birnen Speck Auflauf


Frische Birne trifft auf herzhaften Speck. Fruchtig und würzig bieten mit diesem Auflauf eine außergewöhnlich leckere Geschmackskombination. Es ist einfach ein himmlicher Genuss, den man mal probiert haben muss.

Zutaten für 4 Personen

1 kg festkochende Kartoffeln 
2 reife Birnen
50 g geräucherter durch­wachsener Speck
2 EL + etwas Butter
2 leicht gehäufte EL Mehl
150 l Milch 
100 ml Sahne
100 g Gouda 
ein paar Walnüsse
Salz, Pfeffer, Muskat 


Zubereitung

Kartoffeln schälen, waschen, in Scheiben schneiden und zugedeckt in Salzwasser ca. 10 Minuten kochen. 


Kartoffeln abgießen und etwas abkühlen lassen. 
Den Speck in Streifen schneiden und in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten, herausnehmen. 


Für die Béchamelsoße 2 EL Butter im Speckfett erhitzen. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren hell anschwitzen. 1⁄4 l Wasser Sahne und Milch zugießen und aufkochen und unter Rühren ca. 5 Minuten köcheln. 


Die Soße mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Den Käse grob reiben. Birnen waschen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Walnüsse fein zerkleinern.


Den Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas). Die Kartoffel mit Birnen, Walnüssen und Speck mischen. 


In eine gefettete Auflaufform geben. Die Soße darüber  gießen und mit Käse bestreuen.



Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Dann leicht abkühlen lassen, denn der Auflauf ist noch kochend heiß.


Montag, 1. Mai 2017

Lecker cremige Kohlrabi Frischkäse Suppe


Diese selbstgemachte Kohlrabi-Suppe ist würzig, cremig und gesund. Für eine cremige Kohlrabi-Suppe benötigt es nur wenige Zutaten, dabei sorgen Cayennepfeffer und Muskatnuss für die würzige Note.

Zutaten für 4 Personen
2 Zwiebel
2 Kohlrabi
800 g Kartoffel
2 EL Öl
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Frischkäse
2 TL Kräuter, TK
1 Bund Dill
Muskat 
Cayennepfeffer
Salz und Pfeffer



Zubereitung

Die Zwiebeln abziehen, fein hacken. Kohlrabi und Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Kohlrabi- sowie Kartoffelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. 


Brühe angießen, mit Cayennepfeffer würzen und zugedeckt ca. 20 Min. köcheln lassen.
Einige Esslöffel Gemüse aus der Suppe nehmen und beiseite stellen. Den Rest in der Brühe pürieren.

 
Frischkäse und Kräuter hinzufügen, Brühe dabei nicht mehr kochen lassen. Das übrige Gemüse wieder in die Suppe geben. 


Dill abbrausen, trocken schütteln, einige Stängel beiseite legen, den Rest hacken und unter die Suppe rühren. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe anrichten und mit dem übrigen Dill garniert servieren.